Oldenburg

Forschen und mehr

Vielfältige Aufgaben

Natürlich gehört zu unserem Museum mehr als nur die Ausstellungsräume. Museen haben den Auftrag zu sammeln, zu forschen, zu bewahren und zu vermitteln. Den Punkt "Vermitteln" erfüllen sie, indem sie ihre Sammlung für den Besucher aufbereiten und in der Ausstellung zugänglich machen.
Zuvor gilt es, Objekte, die für das Museum von Interesse sein könnten, ausfindig zu machen, zu erforschen und in die Sammlung aufzunehmen. Was der Besucher davon zu sehen bekommt, ist meist nur ein kleiner Teil. Besonderes Augenmerk liegt darauf, die Objekte geschützt vor schädlichen Einflüssen aufzubewahren - sei es in Ausstellungsvitrinen oder in den Räumen des Depots. Einige von ihnen müssen zudem fachgerecht restauriert werden.
Daneben befinden sich Museen in wissenschaftlichem Austausch miteinander, anderen Institutionen sowie interessierten Bürgern wie Ihnen. Unser Archiv und unsere Bibliothek stehen für Ihre Forschungen zur Verfügung. Sollten Sie interessiert sein, bitten wir um Anmeldung, da wir nur eine begrenzte Zahl an Arbeitsplätzen haben. Außerdem helfen wir Ihnen gern bei Fragen zu eigenen Objekten.

Das Archiv

Umfangreicher Dokumentenbestand

Unser Archiv umfasst etwa 2000 historische Dokumente zur Schifffahrtsgeschichte der oldenburgischen Unterweser. Dazu gehören Schiffstagebücher, darunter eines aus dem Jahr 1786, Kontor- und Rechnungsbücher des 19. Jahrhunderts, Reisebeschreibungen Braker und Elsflether Kapitäne, Urkunden, Musterrollen und Seefahrtsbücher. Ein besonderes Highlight sind die Tagebücher des Franz Kimme, die er zwischen 1843 und 1845 auf dem Walfänger "Bremen" verfasste.
Ferner sind wir im Besitz der einzigartigen Spezialsammlung des Richard Marquardt über die 74 ehemaligen deutschen Feuerschiffe in der Nord- und Ostsee zwischen 1816 und 1988.
Lebensläufe dieser imposanten Seezeichen, Baupläne, Fotos, besondere Details und Informationen sind hier neben weiteren ergänzenden Dokumenten und Schriften, auch anderer Quellen, zu finden.

Die Bibliothek

Titel über Schifffahrt und Region

Die Bibliothek hat etwa 6000 Titel. Schwerpunkte sind die oldenburgische Schifffahrts- und Regionalgeschichte und ihre Handelshäuser, Werften, Reedereien und Marine. Außerdem gehören dazu allgemeine schifffahrtshistorische Themen: Navigationsgeschichte, Geschichte des Schiffbaus und die Sozialgeschichte der Seefahrt. Ein weiterer Schwerpunkt sind die 'Frauen an Bord'. Eine wertvolle Rarität ist die deutsche Ausgabe des Seeatlasses von Lucas Janzoon Waghenaers "Spieghel der Zeefahrt", Amsterdam 1589, der in zwei Faksimiles der Forschung zugänglich ist.
Auch maritime Schriftenreihen, Fachzeitschriften und Seeamtsurteile finden sich in unserer Bibliothek.